Hohentwiel-Cup 2018 – D-Jugend

Mit dem 2. Platz vor Saisonbeginn gestartet

Vor dem Saisonstart steht jedes Jahr der Hohentwiel Cup für unsere Jugendmannschaften auf dem Programm. Eine gute Gelegenheit der neu formierten Mannschaft Spielpraxis zu geben. Einige Leistungsträger unserer D-Jugend hatten das Team in Richtung C-Jugend verlassen und es mussten viele junge Spieler, die aus der E-Jugend nachgerückt sind, integriert werden. Obwohl nach den Sommerferien bisher nur wenige Trainings stattgefunden hatten, hat sich unsere junge Mannschaft schon sehr gut präsentiert. Das erste Spiel gegen die JSG Bodman/Stockach wurde gewonnen, auch wenn sich der Start in das Turnier etwas holprig gestaltete. Die aus der E-Jugend hochgerückten Spieler mussten sich erst an die gestiegenen Anforderungen anpassen. Das zweite Spiel gegen die HSG Konstanz wurde mit Spannung erwartet, war doch aus dem Vorjahr noch eine Rechnung offen. Da hatten die RiGo-Spieler gegen die Konstanzer knapp verloren. Diesmal ging der Sieg an die SG RiGo. Geholfen hat dabei, dass mit Lucas Ring und Moritz Binder noch zwei erfahrene Spieler zur Mannschaft kamen und dadurch auch öfters gewechselt und damit Kräfte gespart werden konnten. Das spannende Halbfinale gegen die JSG Hegau wurde souverän gewonnen. Die von den Trainern vorgegebene Manndeckung wurde ziemlich konsequent umgesetzt und dem Gegner dadurch wenig Entfaltungsspielraum gelassen. In diesem Spiel zeigte sich vor allem die Routine der erfahrenen Spieler. Leider gab es im Finale gegen die HC Lauchringen für unsere Jungs nichts zu holen. Die Lauchringer prägten schon dem ganzen Turnier ihren Stempel auf und ließen auch im Finale nichts anbrennen. Es ist sehr spannend zu beobachten, was sich in den letzten Jahren im Jugendbereich der HC Lauchringen entwickelt. Das ist auch für unser junges D-Jugend-Team sehr gut, denn nur an starken Gegnern kann man selbst wachsen. Das Trainerteam mit Michael Binder und Marc Plesse war jedenfalls mit der gezeigten Leistung ihrer Mannschaft zum Teil schon sehr zufrieden. Man konnte auch sehen, dass noch einiges Potential in der Mannschaft steckt, welches in den nächsten Trainingswochen entwickelt und umgesetzt werden soll.

 

Spieler: TW Lukas Ring, TW Julian Kishioka, Julien Beilke, Moritz Binder, Fabian Bothe, Anor Dinaj, Til Küchler, Timo Reize, Aurel Teichmann, Tim Waibel, Lukas Auer, Johannes Binder, Philipp Bauer