Spielbericht Herren I: SG Rielasingen/Gottmadingen - TV Pfullendorf 30:35 (15:16)

Wieder keine Punkte im Derby gegen Pfullendorf

Zu viele individuelle Fehler und die fehlende Cleverness in den spielentscheidenden Momenten führten dazu, dass man erneut einem schlagbaren Gegner am Ende deutlich unterlag. Die Gäste aus Pfullendorf mussten bereits im Vorfeld auf einige Stammspieler verzichten, während die SG mit beinahe vollem Kader auflaufen konnte. Einzig der verletzte Jürgen Schatz fehlte im Tor der Gastgeber. Dem entsprechend hoch war die Hoffnung, endlich die ersten Punkte in dieser Saison einzufahren.

Aber der Beginn der Partie gehörte gleich den Gästen aus dem Linzgau. Beim Spielstand von 1:3 kassierte Johannes Frank in der 6. Spielminute eine umstrittene rote Karte. So konnte Pfullendorf auf 1:4 erhöhen. Beim Spielstand von 7:9 erzielten die Gäste 4 Tore in Folge und konnten ihren Vorsprung so erstmals auf 6 Tore ausbauen. Die SG konterte daraufhin mit einem 5:0 Lauf und stellte den Anschluss wieder her. Beim Spielstand von 15:16 ging es in Pause.

In der 2. Halbzeit erzielte Dennis Löchle schnell den Ausgleich. Bis zur 40. Minute war das Spiel offen, allerdings führten dann leichtsinnige technische Fehler und eine mangelnde Wurfausbeute dazu, dass Pfullendorf erneut 4 Tore in Folge erzielen konnte und die Partie bereits in dieser Phase für sich entschied. In den verbleibenden 15 Minuten gelang es weder den Gästen sich weiter absetzen, noch den Gastgebern den Anschlusstreffer zu erzielen. Letztendlich konnte Pfullendorf das Spiel verdient mit 30:35 für sich entscheiden.

Am Ende stand man erneut enttäuscht ohne Punktgewinn auf dem Parkett, obwohl man in dieser Partie lange auf Augenhöhe agierte. Allerdings war auch dieses Spiel wieder ein Beispiel dafür, dass in der Landesliga jeder Fehler sofort bestraft hat. Wenn man es auf Seiten der SG nicht schafft, die leichtsinnigen Ballverluste in Form von Fang- und Passfehlern über 60 Minuten zu vermeiden und sich auch die teilweise katastrophale Abschlussquote nicht verbessert, wird es schwer werden, in dieser Saison überhaupt noch Punkte zu holen. Die nächste Chance aus den bisherigen Fehlern zu lernen, besteht bereits nach der Fasnachtspause am 17.02.2018 zu Hause gegen die Spielgemeinschaft Hornberg/Lauterbach/Triberg. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Talwiesenhalle in Rielasingen.

Für die SG Rielasingen/Gottmadingen spielten: Wieland (im Tor), Lutsch (8), Reuschel (6/5), Keßler (2), Frank (1), Löchle (3), Partenheimer (2), Plesse (5), Magro (1), Bechtold, Schubert (1), Feucht (1), Krug.

Für den TV Pfullendorf spielten: Yaren (im Tor), Blocherer, F. Brändlin, T. Brändlin (4), E. Kempf (5/1), M. Kempf, Lehmann (9), Luu Duc (2), Oczkowski (4), Scheitler, Staudacher (11/4), Hegge.